Kontakt

Ordination Dr. Meissnitzer
Laserzentrum Wien-Süd

Schlossplatz 10
2361 Laxenburg

Eingang ebenerdig/barrierefrei

tel: +43 2236 384307
fax: +43 2236 384324

SPRECHSTUNDEN:
Mo: 9-20
Di: 9-12
Mi: 10-17
Do: 15-20
Fr: nach Vereinbarung
 

Aktuelles

Seit November 2017 verstärkt Dr. Isabella Arnoldner
an zwei Halbtagen (Montag Vormittag und Donnerstag Nachmittag)  unser Team.
Weiters vertritt sie Dr. Meissnitzer während etwaiger Abwesenheiten. So gelingt es uns, unsere Kapazität auszuweiten und darüber hinaus eine möglichst lückenlose Betreuung unserer Patienten zu gewährleisten.
 

URLAUB:
24.12.-31.12.2018 (Ordination geschlossen)
4.-8.2.2019 (Ordination geschlossen, telefonisch durchgehend erreichbar)

 

 

 

 

Terminvereinbarung
erbeten:

Mo 10-19
Di, Mi 9-17
Do 14-17
 

Wir behalten uns vor, Termine in Rechnung zu stellen, die nicht zeitgerecht innerhalb von 24h abgesagt werden.

 

coolsculpting

 

Tattooentfernung im Laserzentrum Süd

 

Sie möchten eine Tätowierung bzw. Permanent Make-up entfernen lassen oder ein Cover-Up vorbereiten?

Sie suchen die beste Behandlungsmethode und ärztliches Fachwissen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Warum?

 - Weil unser „Leading Team“, Dr. Tamara Meissnitzer und Susanne Hofmann, gemeinsam über jahrzehntelange Erfahrung in der Arbeit mit medizinischen Lasern verfügen. Beide sind die einzigen österreichischen  Trainerinnen der Laser and Health Academyim Bereich Ästhetik und Dermatologie und schulen als solche im Rahmen von theoretischen und praktischen Workshops andere nationale und internationale Laser-Anwender.

- Weil wir unser „Handwerk“ von Grund auf über Jahre gelernt haben und gemeinsam mehrere hundert Laserbehandlungen erfolgreich und mit reproduzierbar guten Ergebnissen durchgeführt haben.

- Weil wir nicht nach einer mehr oder weniger kurzen Einschulung unsere ersten Erfahrungen mit unserem Lasersystem an Ihnen sammeln, sondern bereits eine rund 18monatige Testphase hinter uns liegt, in der wir an freiwilligen Testpersonen verschiedene Einstellungen und Behandlungsmethoden studiert haben.

- Weil auch die Nachbehandlung durch einen Profi erfolgt: Dr. Tamara Meissnitzer ist seit fast 10 Jahren Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und seit 2001 dermatologisch tätig und verfügt so über eine langjährige Erfahrung im Wundmanagement.

- Weil die Ordination Dr. Meissnitzer seit ihrer Gründung im Oktober 2013 jedes Jahr von zufriedenen Patientinnen und Patienten unter die Top 3 Hautarztordinationen Niederösterreichs gewählt wurde, zuletzt 2017 auf Platz 1.

- Weil wir mit einem der modernsten Lasersysteme zur Tattoo-Entfernung arbeiten: dem QX Max von Fotona (gütegeschalteter = Q-switched Laser mit 4 Wellenlängen: 1064nm, 532nm, 650nm, 585nm), mit dem wir alle gängigen Tattoofarben entfernen können.

- Weil wir als einziges Zentrum österreichweit nach dem patentierten Frac-TAT-Protokoll arbeiten (s. weiter unten).

Qxmax

 

Der QX MAX von Fotona liefert höchste Energie im Nanosekunden-Pulsbetrieb.
Solche Pulse erzeugen einen photo-akustischen Effekt, der pigmentierte Partikel (= Tattoofarbe) in der Haut in feinste Teilchen aufbricht. Und das (fast) ohne die Beeinträchtigung umgebender Hautstrukturen.
Die Reste der aufgebrochenen Partikel werden dann vom körpereigenen Immunsystem abtransportiert:

Tattoentfernung

 

Die Fotona QX Laser liefern die höchste Einzelpulsenergie aller vergleichbaren Systeme. Das ermöglicht große Spotgrößen und garantiert ein schnelles und effizientes Arbeiten.

Der QX Max stellt insgesamt vier verschiedene Wellenlängen zum Entfernen von Tätowierungen zur Verfügung, was die Entfernung aller gängigen Tattoofarben ermöglicht.

Wir kombinieren den QX Max mit einem weiteren Laser der Fotona-Familie, dem SP Dynamis (Erb-YAG). 

Durch die Vorbehandlung mit diesem fraktionierten Laser entstehen kleine Löcher in der oberen Hautschicht. Der photo-akustische Effekt beim Anwenden des Tattooentfernungslasers erzeugt Druck. Dieser Druck kann durch die kleinen Löcher entweichen, dadurch wird Blasenbildung verhindert (zu sehen im oberen Schema ganz rechts oben und unten).

Ein weiterer positiver Aspekt an dieser Vorbehandlung besteht darin, dass die Tattoofarbe durch diese kleinen Löcher austreten kann. Sie wird so aus dem Körper in den Verband ausgeschwemmt und muss nicht durch das körpereigene Immunsystem abtransportiert und im Lymphknoten gefiltert werden.

Durch die Kombination dieser Laser gelingt es, bei jeder Behandlung deutlich mehr Farbe zu entfernen als mit nur einem Laser. Außerdem verringert die Vorbehandlung das Risiko der Narbenbildung durch die Laserbehandlung.

Darüber hinaus wirkt sich die Vorbehandlung positiv auf bereits vorbestehende Narben aus, egal ob diese durch die Tätowierung oder eine zuvor stattgehabte (Laser)Behandlung entstanden sind.

Dieses äußerst erfolgreiche kombinierte Behandlungsprotokoll wurde von Fotona als "Frac TAT" Methode patentiert.

Wir sind das einzige Zentrum in Österreich, das nach diesem Protokoll arbeitet.

 

PICO oder NANO – die Gretchenfrage.

Picolaser zur Tattooentfernung sind derzeit in aller Munde. Es handelt sich allerdings um eine recht neue Technologie.
Wir haben uns lange mit der Materie befasst und uns bewusst für den QX MAX als nanogepulsten Laser entschieden. Für uns fehlt derzeit einfach noch die tatsächliche Evidenz eines wirklichen Vorteils der Picotechnologie gegenüber der Nanotechnologie. Wir setzen auf bewährte, solide Technologie, die über Jahre gute, sichere und reproduzierbare Ergebnisse gebracht hat. Aus unserer persönlichen praktischen Erfahrung erzielen wir damit zudem sensationelle Ergebnisse mit wenigen Sitzungen (s. Verlaufsfotos nach nur einer Behandlung weiter unten).

Der QX MAX von Fotona ist ein Q-switched Laser mit Impulslängen im Nanosekundenbereich, jedoch mit der höchsten Energiedichte unter den derzeit am Markt erhältlichen Q-switched Lasern.

Die kürzesten Nano-Impulse, die mit dem QX MAX generiert werden können, sind nur Nuancen länger als lange Pico-Pulse.

Die slowenische Firma FOTONA wurde 1964 gegründet. Heute ist FOTONA weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer Lasersysteme.

Wir verfügen somit über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Tattooentfernung mit dem besten Nano-gepulsten Q-switched Laser, den es derzeit am Markt gibt und können auf eine reichhaltige Datenbank von Anwendern im weltweiten Fotona-Netzwerk zurückgreifen, die alle reproduzierbar gute Ergebnisse auf sehr hohem wissenschaftlichen Niveau vorweisen können (siehe Fotos weiter unten).

 

SCHONEND.

Die ultrakurzen Pulse im Nanosekundenbereich erhitzen die Tattoofarbe weniger als andere Laser. Dadurch wird umliegendes Gewerbe geschont. Gleichzeitig wird die Farbe in kleinste Partikel zerteilt, die der Körper leichter abtransportieren kann.

Nebenwirkungen werden so minimiert. 

Die Vorbehandlung mit unserem fraktionierten Erb-YAG Laser ermöglicht die Entfernung von mehr Farbe pro Sitzung, wirkt sich positiv auf vorbestehende Narben aus bzw. minimiert das Risiko der Entstehung von Narben durch die Laserbehandlung.

Außerdem wird die Abheilzeit beschleunigt.

 

SCHNELL.

Bereits nach einer Sitzung sieht man eine deutliche Reduktion der Tattoofarbe.

Zur vollständigen Entfernung einer Tätowierung sollte man allerdings mit rund 10 Sitzungen rechnen, obwohl es immer wieder auch gelingt, mit wesentlich weniger Sitzungen zum Erfolg zu gelangen:

 

1
2
3
4
5

 

Zur Aufhellung eines Tattoos für ein Cover-Up reichen bereits 2-3 Sitzungen.
Die für eine Komplettentfernung notwendige Anzahl an Sitzungen hängt von vielen Faktoren ab.

In erster Linie sicherlich davon, wie professionell das Tattoo gestochen wurde und welche Farben verwendet wurden. Manche Farben sind sehr einfach zu entfernen, manche hartnäckiger. Einzelne Pigmente (helle Farben – weiss, hautfarben, gelb etc.) sind sehr schwierig, manche (reflektierende „metallic“) Pigmente unmöglich zu entfernen.

Je mehr Zeit man zwischen zwei Behandlungen lässt, umso weniger Sitzungen sind zur Entfernung der Tätowierung notwendig, weil man so dem Körper mehr Zeit zum Abtransport der gespaltenen Pigmente lässt:

Pm-bearbeitet-1

Anhand dieser Verlaufsfotos sieht man auch deutlich den Vorteil einer Vorbehandlung mit dem fraktionierten Laser:  die linke, vorbehandelte, Hälfte des Tattoos ist wesentlich blasser als die rechte.

 

GRÜNDLICH.

Nach 3-4 Behandlungen ist die Tätowierung bereits zu 70% reduziert.
Zur Entfernung der restlichen 30% sind manchmal weitere 7 oder sogar mehr Sitzungen notwendig.

Anzahl-sitzungen


 

ÄRZTLICH BETREUT.

Im Laser Zentrum Süd sind Sie in den besten Händen.

Die Aufklärung und Behandlung erfolgt durch erfahrene Lasertherapeuten gemeinsam mit Dr. Tamara Meissnitzer.

Wenn Sie sich für eine Behandlung in unserem Haus entscheiden, ist das Beratungsgespräch kostenlos.

Vor jeder Behandlung gibt es einen Fixtermin mit Dr. Tamara Meissnitzer zur Verlaufskontrolle des Behandlungserfolges und zum Besprechen etwaiger Anliegen.
 

Wir kümmern uns selbstverständlich auch nach den Lasersitzungen um Sie.
Dazu gehört auch die Versorgung der Wunde mit modernen Wundauflagen gemäß aktuellen medizinischen Standards. Diese sollen nicht nur für eine optimale Wundheilung sorgen, sondern auch dafür, dass Sie auch in den ersten Tagen nach der Laserbehandlung Ihren täglichen Verpflichtungen ohne große Einschränkungen nachgehen können.

Bei Unklarheiten nach einer Behandlung sind wir ausserdem 24/7 verlässlich für Sie erreichbar.

 

 

KOSTEN.

Jedes Tattoo ist individuell. Einen genauen Kostenvoranschlag können wir nur im direkten Gespräch nach "Besichtigung" Ihrer Tätowierung legen.

Als Richtwert sei gesagt, dass Sie für ein ca 5x5cm großes Tattoo mit Kosten von rund EUR 150.- pro Sitzung rechnen müssen. Darin enthalten sind auch die komplette Nachbetreuung, etwaige Wundkontrollen etc.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie doch einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch und lernen uns persönlich kennen!

+43 2236 384307 - wir freuen uns auf Sie!