Kontakt

Ordination Dr. Meissnitzer
Schlossplatz 10
2361 Laxenburg
Eingang ebenerdig/barrierefrei

www.hautarzt.md

tel: +43 2236 384307
fax: +43 2236 384324
 

Wir zu folgenden Zeiten für Sie erreichbar:

telefonisch Mo-Do 10-16
täglich 0-24
per Kontaktformular!

Terminvereinbarung notwendig!
 


 

AKTUELLES - COVID-19

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Bitte beachten Sie folgende Verhaltensregeln für den Besuch meiner Ordination:

1)  Das Betreten meiner Ordination ist bis auf Weiteres nur Patientinnen und Patienten gestattet, die sich zuvor telefonisch angemeldet haben.
Bitte kommen Sie auch nicht einfach so einen Sprung vorbei, um sich ein Rezept zu holen oder Ihren Termin persönlich auszumachen. Rufen Sie uns an, wir kümmern uns wie gewohnt verlässlich um Ihr Anliegen. 

2)  Begleitpersonen warten bitte außerhalb der Ordination.
Ausgenommen ist davon natürlich ein Elternteil, der das eigene Kind zu dessen Termin begleitet. 
Bitte bringen Sie auch Ihre Kinder NICHT zu Ihrem Arzttermin mit. Ausgenommen sind nur AlleinerzieherInnen, die wirklich keine andere Möglichkeit haben, ihr Kind unterzubringen. Auch das begleitende Kind unterliegt der Maskenpflicht (s.u.)

3)  Bitte tragen Sie in der Ordination einen Mund-Nasen-Schutz.
Wir halten uns damit an die aktuellen Empfehlungen bzw. Maßnahmen unserer Bundesregierung und der Österreichischen Ärztekammer. 

4)  Patienten, die einer Riskogruppe angehören, werden gesondert terminisiert.
Bitte weisen Sie uns bei Ihrer Terminvereinbarung darauf hin, wenn Sie einer Risikogruppe angehören ODER eine Person betreuen, die einer Riskogruppe angehört.

 

Diese Maßnahmen sollen und werden sicherstellen, dass Sie bei uns in der Ordination genauso sicher vor einer Ansteckung sind wie bei anderen notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und Ihre Kooperation. Herzlichen Dank,
Ihre Dr. Tamara Meissnitzer

 


 

 

SPRECHSTUNDEN

Mo 9:30-14
Di 9-16
Mi 10-15
Do 15-20


Zur Terminvereinbarung verwenden Sie gerne auch unser Kontaktformular.

Wir behalten uns vor, Termine in Rechnung zu stellen, die nicht zeitgerecht innerhalb von 24h abgesagt werden.

 

Fotona NightLase - Laserbehandlung bei Schnarchen

Adobestock-166363680-2

.

Sie wollen nicht mehr schnarchen?

Schnarchen hat vielfältige Ursachen.

Meistens ist es ein Phänomen, auf das man durch seine Umgebung aufmerksam gemacht wird. Schnarchen ist allerdings nicht nur lästig, sondern es kann durchaus auch gesundheitliche Risiken bergen. Ganz zuoberst steht hier ein Sauerstoffmangel im Gehirn, der durch das Schnarchen verursacht wird.

.

Adobestock-123927854

Links im Bild sehen Sie die anatomischen Verhältnisse, wenn die Atemwege frei sind und die Luft im Schlaf ohne Hindernis zirkulieren kann.

Rechts im Bild sind die Atemwege eingeengt, bedingt durch ein schlaffes Gaumensegel. Das bewirkt eine veränderte Luftzirkulation, die in Schnarchen resultieren kann.

.

Fotona NightLase® - Lasertherapie bei Schnarchen

Das Behandlungsprinzip bei NightLase® beruht auf einer Straffung des Gaumensegels. Dieses Phänomen der Gewebsstraffung kennen wir auch aus der ästhetischen Lasertherapie (4D Laserlifting® für das Gesicht bzw. SmoothEye® Augenlifting), aber auch aus der medizinischen Lasertherapie bei IncontiLase® (Inkontinenzbehandlung).

Das Prinzip ist immer dasselbe: Durch kontrollierte Einbringung von Wärme ins Gewebe kommt es unmittelbar zu einer Straffung und im Laufe von mehreren Wochen zu einer Neubildung von kollagenen und elastischen Fasern.

Für NightLase® bedeutet das, dass es durch die Straffung des Gaumensegels zu einer Erweiterung der Atemwege kommt, die Luft (wieder) ungehindert zirkulieren kann und so das Schnarchen stark vermindert bzw. "geheilt" werden kann.

Dies unter dem Aspekt, dass das Gewebe keinerlei Schaden durch die Behandlung nimmt. Es werden keine Verletzungen gesetzt und entsprechend ist auch keine Anästhesie notwendig - die Behandlung ist nicht schmerzhaft.

 

Adobestock-296880202

 

Wer eignet sich für NightLase®?

Für NightLase® eignet sich jeder, dessen Schnarchen durch ein zu schlaffes Gaumensegel verursacht wird. Um das herauszufinden, empfiehlt sich eine Schnarchdiagnostik beim Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten oder auch beim Lungenfacharzt. 

Hat das Schnarchen andere Ursachen wird eine NightLase®-Behandlung nicht den erwünschten Erfolg bringen.
Umgekehrt kann durch die Laserbehandlung aber auch kein Schaden angerichtet werden.

Das Verfahren ist trotz seiner Effektivität schonend und ohne Risiken.

 

Eine Schnarchbehandlung beim Hautarzt? Wie passt das?

Ich habe lange abgewogen, ob ich NightLase® in meiner Ordination anbieten soll.
In fremden Fachgebieten zu wildern liegt mir grundsätzlich fern - ganz nach dem Prinzip: "Schuster, bleib bei deinen Leisten!"

Allerdings bringt eine erfolgreiche Schnarchbehandlung so viel mehr Lebensqualität und selbstverständlich auch eine gesundheitliche Verbesserung.
Darüber hinaus sind die Behandlungsalternativen wie Radiofrequenztherapie oder die Behandlung mit einem CO2-Laser schmerzhaft, aufwendig und kommen allesamt nicht ohne Gewebsschädigung/Vernarbung aus. Eine Schnarchoperation bedingt weiters eine Vollnarkose und den Aufenthalt in einem Krankenhaus.

Ich beschäftige mich bereits seit 2016 mit den innovativen Behandlungskonzepten von Fotona und verfüge über ein Trainerzertifikat der Laser and Health Academy im Bereich der dermatologischen und ästhetischen Lasertherapie. Selbstverständlich besuche ich ausserdem regelmäßig Fortbildungen und absolviere Lasertrainings, um immer auf dem letzten praktischen und wissenschaftlichen Stand der Dinge zu sein.

Ich zähle zu den erfahrensten Anwendern des Fotona SP Dynamis in Österreich und garantiere für höchste Behandlungsstandards sowie eine sorgfältige Betreuung vor, während und nach der Laserbehandlung.

 

Wie läuft eine NightLase®-Behandlung ab?

Als erstes kommen Sie zu einem eingehenden Aufklärungs- und Beratungsgespräch, in dem ich Ihnen die Grundlagen der Behandlung und die Wirkungsweise ausführlich erkläre. Sollte sich aus den Erkenntnissen des ersten Termins die Notwendigkeit einer Schnarchdiagnostik ergeben, überweise ich Sie zu einem entsprechenden Facharzt.

Wenn Sie sich dann für eine NightLase Behandlung entscheiden, terminisieren wir Sie prompt.
Das Behandlungsprotokoll sieht letztlich 3 Laserbehandlungen im Abstand von jeweils 3 Wochen vor.

Eine Sitzung dauert rund 40 Minuten, in denen rund 10.000 Laserimpulse ohne direkten Schleimhautkontakt zielgerichtet auf das Gaumensegel, das Zäpfchen und die vorderen und hinteren Gaumenbögen eingebracht werden:

Der Effekt hält im Schnitt 18-24 Monate an, danach ist eine Auffrischungsbehandlung (Booster) notwendig.

 

Fotona NightLase® bedeutet:

  • Ambulante Behandlung
  • Keine Schmerzen
  • Keine Blutung
  • Keine Gewebsverletzung
  • Keine Schwellung
  • Keine Risiken, insbesondere kein Infektionsrisiko
  • Deutliche Verbesserung des Schnarchens von der ersten Behandlung an
  • Rund ums Jahr möglich
  • Keine Einschränkungen nach der Behandlung

.

Die Wirksamkeit von Fotona NightLase ist durch Studien wissenschaftlich bestätigt.

So wie für alle anderen Behandlungsprotokolle von Fotona gibt es auch für NightLase wissenschaftliche Publikationen, die die Wirksamkeit bestätigen:

Outpatient Erbium:YAG (2940 nm) Laser Treatment for Snoring: A Prospective Study on 40 Patients. Fini Storchi I, Parker S, Bovis F, Benedicenti S, Amaroli A. Lasers Med Sci. 2018;33(2):399-406. doi:10.1007/s10103-018-2436-6. Read Full Text.

Minimally invasive erbium laser treatment for selected snorers. Frelich H, Scierski W, Markow M, Frelich J, Frelich H, Maciej M. Lasers. Med Sci. 2019;34(7):1413-1420. doi:10.1007/s10103-019-02731-6. Read Full Text.

 

 

Was kostet Fotona NightLase®?

Das Basispaket (Aufklärungsgespräch, 3 Behandlungen und Nachsorge) beläuft sich auf EUR 2000.-

Da es sich um eine medizinische Laserbehandlung handelt, ist bei entsprechender Indikationsstellung eine Refundierung durch private Krankenversicherungen gegebenenfalls möglich.

Die regelmäßig notwendigen Boosterbehandlungen kosten EUR 500.- pro Behandlung.